Einführung

Das TwinCAT 3 Engineering ist mit verschiedenen Funktionen zum Schutz der Anwendungssoftware ausgestattet:

Durch die Nutzung der TwinCAT-3-Lizenztechnologie kann der OEM zudem selbst Lizenzen für Funktionserweiterungen seiner Anwendungssoftware generieren und diese vermarkten (erfordert einen Beckhoff IPC/EPC oder TwinCAT-3-Dongle).

Um die Funktionen zum Schutz der Anwendungssoftware nutzen zu können, ist ein von Beckhoff signiertes OEM-Zertifikat erforderlich. Zentrale Schaltstelle des Zugriffschutzes bildet eine Benutzerdatenbank.

Inhalte

Einführung

In diesem Abschnitt werden allgemeine Informationen zu den Systemvoraussetzungen, dem Softwarezugriffschutz, der Benutzerdatenbank und dem Software-Protection-Konfigurator gegeben.

Schnelleinstieg

Dieser Abschnitt ermöglicht Ihnen einen Schnelleinstieg in die beiden wichtigsten Themen:
- Regelung des Zugriffs auf den Quellcode
- Schutz gegen unberechtigte Nutzung von Software-Funktionen mit eigenen Lizenzen

TwinCAT OEM-Zertifikate

In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie das zum Schutz von Anwendungssoftware notwendige OEM-Zertifikat beantragen, installieren und verlängern.

Benutzerdatenbanken (User DBs)

In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie Benutzerdatenbanken anlegen und mit dem Projekt verbinden.

Grundschutz der OEM-Anwendungssoftware einrichten

In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie die OEM-Anwendungssoftware schützen. Insbesondere werden die Themen Benutzerzugriffsberechtigungen, Verschlüsselung, Signierung, OEM-Applikationslizenzen detailliert erläutert.