Generelle Funktionalitäten in allen grafischen Editoren

Der Implementierungsteil der grafischen Editoren für FUP, KOP, CFC und AS enthält in der rechten unteren Ecke eine Symbolleiste:

Generelle Funktionalitäten in allen grafischen Editoren 1:

Zurück in den normalen Editiermodus: Der Mauszeiger bekommt die standardmäßige Pfeilform. Sie können wieder Elemente im Editorfenster auswählen und bearbeiten.

Generelle Funktionalitäten in allen grafischen Editoren 2:

Schwenkwerkzeug: Der Mauszeiger bekommt die Form zweier gekreuzter Pfeile. Sie können nun an beliebiger Stelle ins Editorfenster klicken, die Maustaste gedrückt halten und dann mit der Maus den sichtbaren Bereich des FUP/KOP/AWL-Editors oder des CFC-Diagramms innerhalb des Fensters schwenken/verschieben.

Generelle Funktionalitäten in allen grafischen Editoren 3:

Lupenwerkzeug: Ein zusätzliches Lupenfenster öffnet sich in der unteren rechten Ecke des Editorfensters und der Mauszeiger bekommt die Form zweier gekreuzter Pfeile. Solange Sie nun den Mauszeiger über Ihr Diagramm bewegen, zeigt die Lupe jeweils den Bereich des Diagramms um den Zeiger 100% Größe. Wenn Sie nun ins Fenster klicken, wird die Lupe geschlossen und der Teil des Diagramms, der in ihr zu sehen gewesen war, in 100% Größe angezeigt. Wenn Sie den vorher eingestellten Zoomfaktor beibehalten wollen, sollten Sie deshalb Generelle Funktionalitäten in allen grafischen Editoren 4: verwenden, um zurück in den normalen Editiermodus zu gelangen.

Generelle Funktionalitäten in allen grafischen Editoren 5:

Vergrößerungs-/Verkleinerungswerkzeug: Die Schaltfläche öffnet ein Untermenü zur Auswahl eines Zoomfaktors. Die Auswahl der drei Punkte ... öffnet den Dialog Zoom, in dem Sie einen anderen Wert angeben können. Der aktuelle Zoomfaktor wird immer links von der Schaltfläche angezeigt.

Vergrößern/Verkleinern mit dem Mausrad: Wenn Sie die Taste [Strg] drücken, während Sie das Mausrad bewegen, wird der Zoomfaktor stufenweise um 10% verändert.

Jeder grafische Editor bringt eine Toolbox (Ansicht Werkzeugkasten) mit, standardmäßig rechts vom Editorfenster. Die Toolbox enthält die verfügbaren Elemente, die Sie mit der Maus auf die jeweiligen Einfügepositionen ins Editorfenster ziehen können. Die jeweiligen Einfügepositionen hebt TwinCAT mit grauen rauten-, dreieck- oder pfeilförmigen Positionsmarken hervor. Sobald der Mauszeiger über einer dieser Marken steht, wird diese Marke grün. Wenn Sie nun die Maustaste loslassen, fügt TwinCAT das Element an der aktuellen Position ein.

Das Verschieben von Elementen im Editor ist ebenfalls mit der Maus möglich.

Siehe auch: