Installationsoptionen

TwinCAT 3 wird mit einem komponentenbasierten Setup ausgeliefert, das Sie auf der Beckhoff-Homepage im Bereich Download herunterladen können.

TwinCAT 3 wird standardmäßig in das Verzeichnis C:\TwinCAT\3.x\ installiert (x = TwinCAT-Versionsnummer). Es wird empfohlen, den Installationspfad nicht zu verändern.

Für jede neue Version TwinCAT 3.1 stehen folgende Setups zur Verfügung:

  • TwinCAT 3.1 eXtended Automation Engineering (XAE) (Vollinstallation)
  • TwinCAT 3.1 eXtended Automation Runtime (XAR)
  • TwinCAT 3.1 Engineering Remote Manager
  • TwinCAT 3.1 ADS

Vollinstallation TwinCAT 3.1 eXtended Automation Engineering (XAE)

Die Vollinstallation von TwinCAT 3.1 beinhaltet verschiedene Installationsoptionen, die Sie während der Installation auswählen können:

  • Vollinstallation TwinCAT 3.1 Engineering und Runtime (Option Complete)
  • Vollinstallation TwinCAT 3.1 Engineering (Option Custom)
  • Vollinstallation TwinCAT 3.1 Runtime (Option Custom)

Installationsoption

Umfang

Verwendung

Vollinstallation TwinCAT 3 Engineering und Runtime

(Standardinstallation)

Installiert das gesamte TwinCAT-System auf einem einzigen PC:

  • TwinCAT 3 Engineering (XAR, Entwicklungssystem/-umgebung)
  • lokale TwinCAT 3 Runtime (Echtzeit-Laufzeitsystem/-umgebung, XAR)
  • Erstinstallation
  • Auf Entwicklungsarbeitsplätzen, die den PC zugleich als Steuerungsrechner nutzen.
  • Kein externes Testsystem erforderlich: Sie können das Entwicklungssystem auch als Testsystem nutzen. Eine zusätzliche Steuerungshardware für Tests ist nicht zwingend erforderlich.

Vollinstallation TwinCAT 3 Engineering

Installiert das TwinCAT 3 Engineering für den Entwicklungsrechner

  • Wenn der Steuerungsrechner immer strikt vom Entwicklungssystem getrennt ist.
  • Externes Testsystem erforderlich: Sie können den Entwicklungsrechner NICHT als Testsystem für das Steuerungsprogramm nutzen.

Vollinstallation TwinCAT 3 Runtime

Installiert die TwinCAT 3 Runtime für den Steuerungsrechner

Die TwinCAT 3 Runtime (XAR) ist auf vielen Beckhoff IPCs bereits vorinstalliert oder kann optional hinzubestellt werden.

  • Für reine Steuerungsrechner ohne Entwicklungssystem

Siehe auch:

Installation TwinCAT 3 eXtended Automation Runtime (XAR)

Diese Installation beinhaltet nur die Komponenten, die für die TwinCAT 3 Runtime benötigt werden. Das Setup ist damit deutlich kleiner als das der Vollinstallation von TwinCAT 3.

Typische Anwendung für das Setup:

  • Neuinstallation oder Aktualisierung des TwinCAT-3-Runtime-Systems auf einem Zielsystem.

Installation TwinCAT 3 Engineering Remote Manager

Diese Installation beinhaltet nur die Engineering-Komponenten einer TwinCAT-3-Version und kann nicht stand-alone installiert werden. Sie benötigt immer eine neuere Vollversion von TwinCAT 3.1.

Typische Anwendung für das Setup:

  • Nutzung älterer TwinCAT-3-Engineering-Versionen, ohne dass mehrere TwinCAT-3-Versionen vollständig nebeneinander installiert sind. Nach der Installation steht eine TwinCAT-3-Engineering-Version dann im Remote Manager zur Verfügung und kann vor dem Laden eines Projekts ausgewählt werden. Der Installer wird somit immer erst mit der darauffolgenden TwinCAT-Version zum Download bereitgestellt.

Installation TwinCAT 3 ADS

Diese Installation beinhaltet nur die für die Nutzung von ADS erforderlichen Komponenten. ADS (TwinCAT Automation Device Specification) ist ein Medium-unabhängiges Protokoll für die Kommunikation mit/zwischen TwinCAT-Komponenten. ADS wird im Normalfall automatisch zusammen mit TwinCAT 3 XAE oder TwinCAT 3 XAR installiert.

Typische Anwendung für das Setup:

  • Ein separates HMI-System (ohne eigene Steuerungsfunktion), das seine Prozessdaten über ADS mit einem TwinCAT-basierten Steuerungsrechner austauscht.

Siehe auch: