TwinCAT PLC Library: System

Übersicht

Nicht alle Funktionsbausteine und Funktionen, die häufig in SPS-Applikationen benötigt werden, sind in der IEC61131-3 genormt. Die System-Bibliothek enthält solche Funktionen und Funktionsbausteine des TwinCAT Systems, die nicht zum Standardumfang der IEC61131-3 gehören und dementsprechend herstellerspezifisch sind.

Funktionsbausteine

ADS-Funktionsbausteine

Name Beschreibung
ADSREAD Lesen von Daten über ADS.
ADSWRITE Schreiben von Daten über ADS.
ADSRDWRT Schreiben und Lesen von Daten über ADS
ADSRDSTATE Lesen des Status eines Gerätes über ADS.
ADSWRTCTL Schreiben von Control-Wörtern an ein Gerät über ADS. 
ADSRDDEVINFO Lesen der Geräteinformation über ADS.
ADSREADEX Lesen von Daten über ADS und Ermittlung der tatsächlichen Anzahl der gelesenen Bytes.
ADSRDWRTEX Schreiben und Lesen von Daten über ADS und Ermittlung der tatsächlichen Anzahl der gelesenen Bytes.

Erweiterte ADS-Funktionsbausteine

Name Beschreibung
ADSREADIND ADSREAD-Indication
ADSWRITEIND ADSWRITE-Indication
ADSRDWRTIND ADSRDWRT-Indication
ADSREADRES ADSREAD-Response
ADSWRITERES ADSWRITE-Response
ADSRDWRTRES ADSRDWRT-Response

Generelle Funktionsbausteine

Name Beschreibung
DRAND Zufallszahlengenerator
GETCURTASKINDEX Ermitteln des aktuellen Taskindex.  

Zeitfunktionsbausteine

Name Beschreibung
GETSYSTEMTIME Den Betriebssystem-Zeitstempel auslesen.
GETTASKTTIME Die (Soll-)Startzeit der Task auslesen.
GETCPUCOUNTER Den Zyklusticker der CPU auslesen.       
GETCPUACCOUNT Den Zyklusticker der SPS-Task auslesen.       

Watchdog Funktionsbausteine

Name Beschreibung
FB_PcWatchdog Aktiviert oder Deaktiviert den PC Watchdog.
Ist nur verfügbar auf IPCs mit den Mainboards: IP-4GVI63, CB1050, CB2050, CB3050, CB1051, CB2051, CB3051 !

Funktionsbausteine für Dateizugriffe

Mit den nachfolgend aufgeführten Funktionsbausteinen können lokal auf dem PC Dateien aus der SPS heraus bearbeitet werden. Durch die AMS-Netzwerkadresse wird das TwinCAT Zielsystem identifiziert. Durch diesen Mechanismus ist es unter anderem möglich, Dateien auf anderen TwinCAT Systemen des Verbundes anzulegen bzw. zu bearbeiten. Der Zugriff auf Dateien besteht aus drei aufeinanderfolgenden Phasen:

  1. Öffnen der Datei.
  2. lesender oder schreibender Zugriff auf die geöffnete Datei.
  3. Schließen der Datei.

Das Öffnen der Datei dient dazu, eine temporäre Verbindung zwischen der externen Datei, von der zunächst nur der Name bekannt ist, und dem laufenden Programm herzustellen. Das Schließen der Datei dient dazu, das Ende der Bearbeitung anzuzeigen und sie in einen definierten Ausgangszustand für die Bearbeitung durch andere Programme zu versetzen.

Name Beschreibung
FB_FileOpen Öffnen einer Datei.
FB_FileClose Schließen einer Datei.
FB_FileWrite Schreiben in eine Datei.
FB_FileRead Lesen aus einer Datei.
FB_FileSeek Verstellen des Dateizeigers.
FB_FileTell Die aktuelle Position des Dateizeigers ermitteln.
FB_FilePuts Einen Nullterminierten-String in eine Text-Datei schreiben.
FB_FileGets Einen String aus einer Text-Datei lesen.
FB_EOF Auf Dateiende testen.
FB_FileDelete Löschen einer Datei.
FB_FileRename Umbenennen einer Datei.
FB_CreateDir Erstellt ein neues Verzeichnis.
FB_RemoveDir Löscht ein Verzeichnis.

TwinCAT 2.7 Funktionsbausteine für Dateizugriffe

Diese Funktionsbausteine sind nur aus Kompatibilitätsgründen in der Bibliothek enthalten und sollten in neuen Projekten nicht benutzt werden.

Name Beschreibung
FILEOPEN Öffnen einer Datei.
FILECLOSE Schließen einer Datei.
FILEWRITE Schreiben in eine Datei.
FILEREAD Lesen aus einer Datei.
FILESEEK Verstellen des Dateizeigers.

 

IEC SFC Funktionen

Diese Funktionen / Funktionsbausteine werden benötigt wenn in SFC-Programmen / Projekten die IEC-Schritte oder SFC-Flags benutzt werden.

Name Beschreibung
SFCActionControl Ermöglicht die Benutzung der IEC-Schritte.
AnalyzeExpression Wird bei der Benutzung der SFC-Flags benötigt.
AnalyzeExpressionCombined Wird bei der Benutzung der SFC-Flags benötigt.
AppendErrorString Wird bei der Benutzung der SFC-Flags benötigt um Strings mit Fehlerbeschreibung zu formatieren.

 

TcEvent Logger Funktionsbausteine

Der TwinCAT Eventlogger hat die Aufgabe, alle auftretenden Meldungen (Events) im TwinCAT System zu verwalten, weiterzuleiten und gegebenenfalls in die TwinCAT Logdatei zu schreiben. 

Name Beschreibung
ADSLOGEVENT Absenden und Quittieren von Meldungen zum TwinCAT Eventlogger.
ADSCLEAREVENTS Absenden und Quittieren von Meldungen zum TwinCAT Eventlogger.

Weitere Informationen finden Sie in der TwinCAT Event Logger Dokumentation.

Funktionen

Generelle Funktionen

Name Beschreibung
F_SplitPathName Zerlegt den Pfadnamen in vier Einzelkomponenten.
F_CreateIPv4Addr Konvertiert einzelne IPv4-Adressbytes in einen String.
F_ScanIPv4AddrIds Konvertiert IPv4-Adressstring in einzelne Adressbytes.
SETBIT32 Setzen eines Bits in einem DWORD.
CSETBIT32 Setzen/rücksetzen eines Bits in einem DWORD.
GETBIT32 Lesen eines Bits aus einem DWORD.
CLEARBIT32 Löschen eines Bits in einem DWORD.
LPTSIGNAL Ausgabe eines Signals auf einem Pin des parallelen Port.
F_GetStructMemberAlignment Liest Informationen über die verwendete Speicherausrichtung (alignment)
F_GetVersionTcSystem Versionsinformationen abrufen.

I/O Portzugriff

Name Beschreibung
F_IOPortRead Liest I/O Port
F_IOPortWrite Beschreibt I/O Port

ADS-Funktionen

Funktionen die mit Hilfe der ADS-Schnittstelle Teilfunktionalitäten des Windows-NT Betriebssystems (wie z.B. die Ausgabe von Message-Boxen) durch Aufrufmöglichkeiten in der SPS zugänglich machen.

Name Beschreibung
ADSLOGDINT Ausgabe einer DINT Variablen ins Logbuch und/oder Messagebox.
ADSLOGLREAL Ausgabe einer (L)REAL Variablen ins Logbuch und/oder Messagebox.
ADSLOGSTR Ausgabe einer STRING Variablen ins Logbuch und/oder Messagebox.
F_CreateAmsNetId Generiert einen formatierten AmsNetId-String.
F_ScanAmsNetIds Konvertiert einen AmsNetId-String in einzelnen Adressbytes.

MEMORY-Funktionen

Funktionen für den direkten Zugriff auf Speicherbereiche des SPS-Laufzeitsystems.

Bemerkung

Da mit den Funktionen direkt auf den physikalischen Speicher zugegriffen wird, ist bei deren Anwendung besondere Vorsicht geboten! Falsche Parameterwerte können zu einem System-Absturz oder einem Zugriff auf unerlaubte Speicherbereiche führen.

Name Beschreibung
MEMCMP Die Werte der Variablen in zwei Speicherbereichen vergleichen
MEMCPY Die Variablenwerte von einem Speicherbereich in einen anderen kopieren
MEMSET Die Variablen in einem Speicherbereich auf einen bestimmten Wert setzen
MEMMOVE Die Variablen von überlappenden Speicherbereichen kopieren

 

Charakter-Funktionen

Name Beschreibung
F_ToCHR Konvertiert ASCII-Code in ein Charakterzeichen
F_ToASC Konvertiert Charakterzeichen in den ASCII-Code